Menü

StartHope@Home sucht Unterstützung in ganz Deutschland

Das Projekt sucht BeraterInnen, die geflüchtete Menschen, die freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren wollen, darauf vorbereiten

diverse ProjektarbeitKundenbetreuungKommunikation deutschlandweit

Social Impact gGmbH Logo

Social Impact steht für soziale Innovationen und ist führender Experte für Gründungsberatung in Deutschland. Das Unternehmen unterstützt insbesondere Social Entrepreneurs und sozial benachteiligte Personengruppen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit.

Social Impact gGmbH

starthope@socialimpact.eu

Schiffbauergasse 7
14467 Potsdam
Deutschland

10.09.2018

Bewerbungsschluss 16.9.

Die Social Impact gGmbH führt im Auftrag der GIZ folgendes Projekt durch:

StartHope@Home richtet sich an nach Deutschland geflüchtete Menschen, die freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren wollen. Das Programm bietet fachspezifische Coachings und Workshops mit sozialpädagogischen Komponenten, die auf die Rückkehr und den beruflichen Wiedereinstieg im Heimatland vorbereiten.

Aufgrund der hohen Arbeitslosenquoten in den am Programm eingeschlossenen Staaten fokussiert die fachliche Qualifizierung die Stärkung der unternehmerischen Kompetenz als Vorbereitung auf eine selbstständige Tätigkeit. Zusätzlich werden individuelle Bedarfe adressiert. Zentrales Ziel ist die Stärkung der unternehmerischen Kreativität und Resilienz. Der Coaching- und Qualifizierungsbedarf der Teilnehmer*innen wird jeweils individuell entsprechend der unternehmerischen Vorkenntnisse, der Zeitressourcen und des Gründungsumfanges festgelegt und kann maximal 160 Stunden Qualifizierung in Form von Gruppen- und Einzelcoachings sowie virtuellen Formaten wie Webinaren und Selbstlerntools betragen.

Nach der Rückkehr in das Heimatland verstetigt sich das Programm durch die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen, die direkt vor Ort zur konkreten Re-Integrationshilfe beitragen. Auf der Basis der Qualifizierung in Deutschland werden hierzu thematische Empfehlungen ausgesprochen.

Die Zusammenarbeit erfolgt mit Rückkehrberatungen, Gründungsexperten und Sozialpädagogen.

Das Programm wendet sich hierbei ausschließlich an freiwillige Teilnehmer*innen.

Die Rückkehr in folgende Länder kann über StartHope@Home unterstützt werden:
Afghanistan, Ägypten, Albanien, Ghana, Irak, Kosovo, Marokko, Nigeria, Pakistan, Senegal, Serbien und Tunesien.

StartHope@Home wird bundesweit in den Social Impact Labs Berlin/Potsdam, Hamburg, Köln, Frankfurt, München, Stuttgart und Leipzig angeboten.

GESUCHT WERDEN:

Berater*innen und Trainer*innen

die qualifiziert in den einzelnen Modulen (s. Zipdatei) beraten und Workshops durchführen können und wenn möglich Sprachen der Herkunftsländer verstehen und sprechen.
Als Basissprachen sind neben deutsch auch englisch und französisch gefragt.

Bewerbungen können für einzelne Module oder das Gesamtangebot erfolgen.

Die Beratungsleistungen werden in verschiedenen regionalen Losen ausgeschrieben.

  • Los 1 Module 0 – 8 für den Raum Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern
  • Los 2 Module 0 – 8 für den Raum Hamburg/Bremen/Schleswig-Holstein/Niedersachsen
  • Los 3 Module 0 – 8 für den Raum Nordrhein-Westfalen
  • Los 4 Module 0 – 8 für den Raum Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland
  • Los 5 Module 0 – 8 für den Raum Baden-Württemberg
  • Los 6 Module 0 – 8 für den Raum Bayern
  • Los 7 Module 0 – 8 für den Raum Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen

Die ausgewählten Berater*innen und Trainer*innen bilden einen Pool. Es wird ein Rahmenvertrag abgeschlossen. Die Einzelbeauftragungen erfolgen im Rahmen der gebotenen Lose.

Auf unserer Website www.starthope.eu finden sie alle notwendigen Unterlagen für die öffentliche Ausschreibung (unterhalb der Standortkontaktdate).

Da StartHope@Home ein relativ großes und öffentlich gefördertes Projekt ist, sind wir zu dieser Art offiziellen Ausschreibung verpflichtet. Die Unterlagen sind etwas bürokratisch, entsprechen jedoch dem Förderrecht.

Rückfragen können gern an starthope@socialimpact.eu gerichtet werden.

++ Bewerbungsfrist - Posteingang oder persönliche Abgabe bis: 16.9.2018 ++

Job als PDF speichern

Job teilen